Dobner


Metalldecken abgehängte Decken aus Metall und vorgehängte, hinterlüftete Aluminiumfassaden

Dobner

ALUMINIUMFASSADEN | METALLDECKEN | WICHTIGE INFORMATIONEN | BESTELLEN KONTAKT


back
home

Dobner Aluminiumfassade FS300

Dobner Fassadenpaneele FS 300


Bereits vor dem Jahr 1980 und in den Folgejahren wurden bei der Alcan Rorschach AG in der Schweiz die Aluminium-Fassadensysteme ALCAN E-200 und K-250 entwickelt. Der Hauptgesellschafter von Dobner übernahm 1988 die Vertriebsrechte für Deutschland und kaufte 1994 die Produktionsstätte in St. Gallen (Schweiz). In Westeuropa wurden Millionen von Quadratmetern dieser einzigartigen Aluminium-Fassadensysteme installiert. Heute, nach fast 40 Jahren, kann Dobner auf diese hervorragenden Referenzen verweisen. Die wunderschönen Farbaluminium-Fassaden von damals stehen bis heute in bester Qualität und sauber wie gestern gemacht.

Im Jahre 2014 wurde auf der Grundlage dieser guten Erfahrungen, speziell für die hohen witterungsbedingten Anforderungen in Russland, die Fassadenpaneele Dobner FS 300 entwickelt.

Warum haben Dobner Farbaluminium-Fassadenpaneele eine so hohe Qualität?

1. Das Grundmaterial ist reines Farbaluminium, im „Coil-Coating-Verfahren“ hergestellt. Dabei handelt es sich um eine hochqualitative und rollformfähige Aluminium-Legierung mit einer bei sehr hoher Temperatur eingebrannten PVDF-Lackierung (240-270 °C).

2. Farbaluminium rostet nicht. Durch eine zusätzliche Schutzlackierung an der Rückseite wird jegliches Korrodieren absolut verhindert.

3. Die PVDF-Lackierung an der Vorderseite der Farbaluminium-Paneele hat eine „natürliche Abkreidung“. Jedes Jahr wittern wenige Bruchteile eines µ von der Oberfläche ab. Schmutz und Staub können sich daher nicht auf der Oberfläche halten - die Fassade bleibt immer sauber. Auch kann sich die Oberfläche aufgrund ihrer Konstruktionsweise nicht statisch aufladen. Schmutzpartikel haften deshalb nicht an der Fassade. Eine Lebensdauer von 50 Jahren und länger ist bei Farbaluminium-Fassaden in der Praxis vielfach nachweisbar.

4. Die Dobner Farbaluminium-Paneele sind superleicht (nur ca. 2,4 kg pro m²) und sehr einfach und schnell bei jeder Witterung zu montieren. Das Material lässt sich sehr leicht verarbeiten.

5. Die Hinterlüftung der Fassadenbekleidung sorgt für ein angenehmes und gesundes Wohnklima - die Atmungsfähigkeit der Fassade bleibt voll erhalten

6. Umweltfreundliche Herstellung! Biologisch unbedenklich! Durch Recycling von Farbaluminium wird bis zu 95% der Energie eingespart, die bei der Herstellung erforderlich war. Aluminium ist ein sehr wertvoller Rohstoff – mit hohen Recycling-Erlösen.

7. Brandklasse A1 – unbrennbar – Entspricht den höchsten Anforderungen - bester Brandschutz. Mineralische Dämmung - keine Kunststoffe in der Fassade - alles unbrennbar!

Beschreibung des Rohmaterials


Die rollgeformten Dobner Aluminiumpaneele FS 300 bestehen aus hochwertigem Farbaluminium. Es handelt sich um gewalztes Aluminiumband, welches mit einer PVDF-Zweischichteinbrennlackierung (Grundierung und Decklackierung) im sogenannten Coil-Coating-Verfahren (Bandbeschichtungsverfahren mit Walzenauftrag) oberflächenveredelt wird.

Die Vorbehandlung des Aluminiumbandes erfolgt durch Entfetten und Chromatieren. Damit ist eine absolut feste Verbindung für den Verbund der Farbbeschichtung mit dem Aluminium geschaffen.

Die Aluminiumblechbänder werden auf den größten und modernsten Bandlackieranlagen der Welt beschichtet. Das Aluminiumband durchläuft auf diesen Coil-Coating-Anlagen bis zu 10 Stationen, bis die optimale und wetterfeste Beschichtungsqualität erreicht wird. Die Beschichtung besteht aus einem Primer und einem PVDF-Decklack von ca. 25 µ. (Metallic bis 40 µ). Die Rückseite des Aluminiumbandes ist schutzlackiert mit einer Schichtdicke von ca. 5 µ.

Der Glanzgrad beträgt ca. 20 Einheiten nach Messsystem Gardner, Messwinkel 60 °. Eine Ausnahme bilden Metallicfarben mit 30 – 40 Einheiten.

Farbaluminium gibt es in vielen Farben und außergewöhnlichen Oberflächenausführungen mit gleichbleibender, hoher und reproduzierbarer Beschichtungsqualität (Lackhaftung, Farb- und Glanzgrad-Gleichheit), die Einbrenntemperatur beträgt 240-270 °C .

Die Herstellung ist außerordentlich umweltfreundlich. Das Material ist biologisch unbedenklich.

Farbaluminium ist nicht brennbar und rostet nicht. Die atmosphärischen Einflüssen ausgesetzten Farbaluminium-Bauteile sind hervorragend korrosionsfest und alterungsbeständig

Warum Farbaluminium?

Das Trägermaterial des Farbaluminiums ist in Legierung und Festigkeit auf die Weiterverarbeitung und den Endverwendungszweck optimal abgestimmt. Dies gilt auch für die eingesetzten Beschichtungsstoffe. Deshalb ist Farbaluminium nach dem Lackieren werkstoffgerecht verformbar, ohne Reißen oder Abplatzen des Lacks. Aus diesem Grund wird Farbaluminium erst lackiert und dann verarbeitet.

Verarbeitung / Montage:

Die Fassade muss dem Gebäude Schutz vor Witterungseinflüssen bieten. Weiterhin soll die Fassade schön und repräsentativ sein, denn schon immer werden die Außenwände eines Bauwerks zur Präsentation genutzt. Beides erreichen Sie mit Dobner FS 300.

Die vorgehängte, hinterlüftete und wärmegedämmte Fassade besteht aus drei wichtigen Komponenten:
    - die mineralische Wärmedämmung in variablen Dicken, je nach Erfordernis
    - die Aluminium-Unterkonstruktion individuell angepasst auf den jeweiligen  Wandaufbau und die vorhandene Windbelastung.
    - den Dobner FS 300 Fassadenelementen aus 0,8 mm starkem Farbaluminium.

Hinterlüftung wird der Luftaustausch genannt, der im Hohlraum zwischen der Wärmedämmung und den Aluminium-Paneelen stattfindet. Damit dies gewährleistet ist, ist in der Regel am oberen und unteren Fassadenende ein Luftspalt von mindestens 5 mm Breite erforderlich.

Durch die heutigen modernen Bearbeitungstechniken und die Vielzahl der verfügbaren Farben kann das vom Planer gewünschte Aussehen der Fassade kompromisslos realisiert werden.

Bei der Paneel-Bauweise werden die streifenförmigen, längsprofilierten Elemente jeweils in Stockwerkshöhe mit horizontalen Trennprofilen abgegrenzt. Die vertikalen Fugen und die Befestigungen entsprechen der Kassetten-Bauweise.

Abmessung der Paneele:     Paneelbreite: 320 mm
        Modulbreite: 300 mm
        Höhe: Standard 2800 mm
        Höhe max.: 4000 mm
        Materialstärke: 0,8 mm

Die Unterkonstruktion einschließlich der Befestigungsmethode (Statik) und die Dicke der Wärmedämmung wird von einem Ingenieurbüro berechnet.

Die Bekleidung der Fensteröffnungen in der Fassade bedarf der besonders sorgfältigen Planung. Besonders geeignet sind Fertigzargen aus Metall.

Zur Herstellung von objektbezogenen Spezialprofilen kann das für die Paneel-Herstellung verwendete Bandmaterial in der Breite von 342 mm als Meterware von Dobner Alstroy bezogen werden. Damit haben Sie die Möglichkeit individuelle Profile durch Abkanten selbst herzustellen. Die Dobner FS 300 Paneele sind für eine horizontale, als auch eine vertikale Montage ausgelegt. Die sichtbare Befestigung in den Fugen wird mit Bohrschrauben oder Blindnieten auf einer Aluminium-Unterkonstruktion vorgenommen. Dobner empfiehlt aus langjähriger Erfahrung immer die vertikale Verlegung auf horizontaler Unterkonstruktion.

Alle am Bau erforderlichen Anschlüsse sind möglich. Durch die sehr stabile Profilierung und der Paneel Höhe von 12,5 mm sind schlagregensichere und sturmwindtaugliche Fassadenbekleidungen gewährleistet.

Die Wärmedämmung wird vor der Tragprofilmontage in der gewünschten Stärke montiert. Der erforderliche Platz für die Hinterlüftung ist durch die Paneel Höhe von 12,5 mm in jedem Falle sicher gestellt.

Wenn ein Aluminiumpaneel 2,8 Meter lang ist und die Temperaturunterschied zwischen Sommertag und Winternacht ca. 90°K beträgt, dann kann sich dieses Aluminiumpaneel bis ca. 2,8 mm ausdehnen. Derartige Temperaturunterschiede treten ein zwischen Sommer (sonnenbestrahltes Aluminium) und Winter (Lufttemperatur in der Nacht). Deshalb muss die Wärmeausdehnung bei der Konstruktion von Fassadenbauteilen immer berücksichtigt werden und zwar durch flexible Befestigungen - sogenannte Gleitpunkte. Fehlende Gleitpunkte können zur Deformation von Fassadenbauteilen bis hin zum Abscheren der Befestigungsmittel und damit zum Absturz von Fassadenelementen führen.

BITTE BEACHTEN SIE

Bei Nachbestellung von Farbaluminium-Paneelen kann es bei unterschiedlichen Chargen zu leichten Farbabweichungen kommen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass natürliche Rohstoffe wie mineralische Farbpigmente immer leicht unterschiedlich ausfallen. Diese natürlichen Nuancen sind normal und keine Fehlproduktion. Daher sind die Chargennummern auf den Lieferverpackungen stets vor dem Einbau zu vergleichen. Es wird empfohlen unterschiedliche Chargen auf unterschiedlichen Bauwerksseiten oder Bauabschnitten einzusetzen.

Gemäß der Lieferbedingungen von Dobner werden Sie als Käufer beim Erwerb von Dobner Farbaluminium Paneelen auch Eigentümer der Verpackungen. Deshalb kann Dobner diese Verpackungen nicht zurücknehmen. Die Verpackungen sind vom Endverbraucher (Montagefirma) fachgerecht zu entsorgen.



Zuschneiden:


Mit Kreissägen, Kappsägen, Bandsägen, Scheren etc. (Trennscheiben dürfen nicht verwendet werden)



Kanten:


Min. Biegeradius = 2,5 x Bandstärke mit Kunststoff-Zwischenlage auf der Farbseite


Montage:


Mit weißen Baumwoll-Handschuhen um Fingerabdrücke und Verschmutzungen zu verhindern



Reinigung:


Mit neutralen, wässrigen Reinigungsmitteln, gut nachspülen, evtl. Fachfirma einsetzen


Anschlüsse:


Bei den geforderten Funktionen und Belastungen stets nach den technischen Richtlinien und Regeln der Blechverarbeitung ausführen


Nicht zulässig:


Die Oberflächenbeschichtung der Deckenelemente darf nicht in Berührung kommen mit Lösungsmitteln,  Zement, Säuren, Laugen, Silikon-Gleit- und Dichtstoffen, Schleifstaub, Bohrspänen aus Stahl etc. Der Kontakt mit Kupfer ist nicht zulässig, ebenso das Aufkleben von Schildern etc.. Die Paneele sind nicht schweissbar.



Lagerung und Transport:


Nur auf ebenen, trockenen Flächen lagern. Verpackung vor Nässe, Hitze und starker Sonneneinstrahlung schützen. Hubstapler sind nur für Längen bis 4 m geeignet.



Fixierung mit Schrauben oder Nieten:


Die Längenausdehnung des Materials berücksichtigen. Fixpunkt soweit wie möglich in die Paneel Mitte setzen. Gleitpunkte immer an den Paneelenden. Bei Bohrschrauben mit richtigem Drehmoment arbeiten (nie überdrehen). Minimaler Schrauben- bzw. Nietenkopf = Ø 15 mm


Gleitpunkte:


Die Gleitpunkte können als Lang- oder Rundloch Ø 5 mm ausgeführt werden. Zur Herstellung der Langlöcher werden Handstanzen verwendet. Rundlöcher können mit Handstanzen oder durch Vorbohren mit einem Bohrer Ø 5 mm hergestellt werden.



Sonderbelastungen:


An die Fassadenpaneele dürfen keine zusätzlichen Lasten wie Lampen, Ausleger, Abspannungen etc. angebracht werden. Diese Lasten sind fachgerecht über die Unterkonstruktion in die Wand einzuleiten.


Stoßlasten:

Stoßlasten sind Einwirkungen von außen, die durch das Anlehnen von Gegenständen, z.B. Leitern, Fahrrädern etc. entstehen. Durch zusätzliche konstruktive Maßnahmen kann man derartige schädliche Auswirkungen vermeiden. Dobner empfiehlt die Sockel oder Erdgeschoßbereiche mit mechanisch widerstandfähigeren Materialien zu bekleiden, z,B. Naturstein oder Keramik. Auch Laminate wie Resopal oder Maxplatten sind sehr dafür gut geeignet.


Spezial-Anwendungen:

Für Dächer sind die Dobner FS 300 Paneele nicht geeignet. Übergänge von der Fassade zu Attika-Abdeckungen, stark geneigte Aufbauten etc. sind möglich, wenn der Wasserführung durch konstruktive Maßnahmen Rechnung getragen wird.


Abdichtungen:

Wegen der großen Verschmutzungsgefahr durch Silikon-Dichtungsmasse – diese keinesfalls einsetzen!
Verwenden Sie andere Produkte z.B. Acryl oder Hybrid-Polymere.


Pflege und Reinigung:

Die Fassade bleibt insbesondere an den Wetterseiten immer schön, weil der Regen im Zusammenspiel mit der gesteuerten Abkreidung die Fassade stets sauber hält. Sollte es an Stellen, die der Witterung geringer ausgesetzt sind, ausnahmsweise zu Anhaftungen von Schmutz kommen, kann dieser mittels eines Hochdruckreinigers mit geringen Druck entfernt werden. Der Zusatz von neutralen, wässrigen Reinigungsmitteln wird empfohlen, so z.B. einfaches Spülmittel.


Schnelles und problemloses Auswechseln beschädigter Paneele:

Die sichtbare Befestigung in den Fugen gestattet das schnelle und sichere Auswechseln einzelner beschädigter Paneele in wenigen Minuten.




DOBNER GUTWERT GMBH
Zentrale: Friedrichstraße 153a, 10117 Berlin, Germany
Fabrik: Grenzweg 7, 03246 Crinitz (Brandenburg)
Telefon: +49 (0)30 421 98 130
Email: mailto@dobner.eu

© 2018
Dobner | Impressum | Datenschutzerklärung